Ihre Anwaltskanzlei für das Verkehrsstrafrecht in München

Nahezu jeder Bürger und jede Bürgerin ist Teil des Straßenverkehrs und wird täglich damit konfrontiert – egal, ob als Autofahrer bzw. Autofahrerin, Fahrradfahrer bzw. Fahrradfahrerin oder Fußgänger bzw. Fußgängerin. Verkehrsstraftaten zählen dabei zur Tagesordnung. Das Verkehrsrecht regelt in erster Linie die Abwicklung von Verkehrsunfällen, wohingegen das Verkehrsstrafrecht bei straf- oder bußgeldrechtlichen Konsequenzen greift. Unter anderem gehören folgende Tatbestände zum Verkehrsstrafrecht:

  • Alkohol am Steuer
  • Fahrlässige Körperverletzung oder Tötung
  • Unfallflucht
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • Nötigung oder Beleidigung
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis

Sie haben Fragen zum Verkehrsrecht? Dann freue ich mich über Ihren Anruf!
Tel.: 089 - 550 272 77

Egal, welcher Tat Sie beschuldigt werden: Vermeiden Sie unüberlegtes Handeln und kontaktieren Sie umgehend einen spezialisierten Anwalt oder eine Anwältin. Als Anwalt ist es mir möglich in die gesamte Verfahrensakte einzusehen und Ihnen darauf aufbauend eine kompetente Betreuung zu bieten.

Ihnen wird Fahrerflucht bzw. Unfallflucht vorgeworfen?

Das unerlaubte Entfernen vom Unfallort, auch Fahrerflucht genannt, ist laut StGB (Strafgesetzbuch) eine Straftat. Die Höhe des Strafmaßes hängt dabei von einigen Kriterien ab: Handelt es sich um einen Bagatellschaden, Personenschaden oder um Fahrerflucht in der Probezeit? Mögliche Folgen sind entweder eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren, der Fahrerlaubnisentzug oder eine Geldstrafe und Punkte in Flensburg. Um die Strafe bestmöglich abzuwenden, trete ich als spezialisierter Anwalt für Ihr Recht ein.

Vorab sollten Sie jedoch eines beachten: Machen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch! Lassen Sie sich nicht auf informelle Gespräche ein und holen Sie stattdessen umgehend anwaltlichen Rat ein. Ich zeige Ihnen die wichtigsten Fragen und Probleme im Zusammenhang mit der Unfallflucht.

Sie sind Beschuldigter bzw. Beschuldigte einer Verkehrsstraftat? Kontaktieren Sie mich umgehend.

Anwältin mit Gesetzbuch und Mandant

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wer ohne Führerschein Auto fährt bzw. nicht die notwendige Fahrerlaubnis besitzt, dem bzw. der drohen empfindliche Strafen. Hier kann guter Rat wertvoll sein. Als Rechtsanwalt mit langjähriger Erfahrung im Bereich Verkehrsstrafrecht können Mandanten und Mandantinnen darauf vertrauen, dass ich über reiche Prozesserfahrung in der Verteidigung gegen Vorwürfe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verfüge. Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Eine frühzeitige Beratung und Betreuung stellt die Weichen für eine erfolgreiche Vertretung und Verteidigung in München.

Ihr versierter Ansprechpartner in München im Bereich Verkehrsrecht

Bei dem Vorwurf, eine Verkehrsstraftat begangen zu haben, sollten Betroffene frühzeitig einen erfahrenen Rechtsanwalt bzw, eine Rechtsanwältin hinzuziehen. Die Rechtsanwaltskanzlei Leonhard Graßmann in München ist spezialisiert auf das Verkehrsstrafrecht und kann eine Strafmilderung oder im besten Falle einen Straferlass erreichen.

Ihr spezialisierter Anwalt im Verkehrsstrafrecht in München – jetzt anrufen.
Tel.: 089 - 550 272 77